15 Kommentare

  1. Hallo Nariel,

    ist das Buch denn eher als Ratbeger und „Aufklärer“ für gesundere Ernährung aufgebaut oder bedient es sich eher der Prinzipien der neurolinguistischen Programmierung?
    Wäre für mich als Foodie ja mal ganz interessant 😀

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch

    1. Author

      Hey,
      ich finde, eher die Prinzipien der neurolinguistischen Programierung.

      Aufklärer ist es auf keine Fall.^^

      LG
      Nariel

  2. Solche Bücher sind tatsächlich nichts für mich. Ich glaube da eher an die Ernährungsumstellung und Sport.
    Aber ich finde es gut, wenn diese Art der Bücher andere dazu bewegen umzudenken!

    Herzliche Grüße,
    Michelle

    1. Author

      Hey Michelle,
      für mich ist sowas ja auch nichts, aber ich wollte es immerhin mal versucht haben. 🙂

      Ich finde es aber auch gut, wenn es anderen hilft. 🙂

      LG
      Nariel

    1. Author

      Hey,
      ja das eh! Aber, ich dachte, es hilft einem eben bei der Ernährung, weil man damit ja sein Hirn „umprogrammieren“ soll, dass man eben weniger Heißhunger etc. hat.

      LG

  3. Ich mag eher die Klassiker wie Hesse oder G. Hauptmann.
    Schöner Blog.
    Weiter so.
    Viele Grüße

    1. Author

      Danke!
      Ich lese beinahe alles, ich muss halt nur Lust darauf haben. 🙂

  4. Haha, ich musst lachen, wie ich gelesen habe, dass Du es versucht hast und es bei Dir nicht geholfen hat. Hätte ich selbst sein können … Ein bisschen nach dem Motto: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“.
    Prinzipiell glaube ich jedoch, dass es hilft, derlei Bücher zu lesen. Zwar nicht, dass man dabei abnimmt, aber sich zumindest mit der Materie auseinandersetzt.
    Liebe Grüße,

    Doris

    1. Author

      Haha, gut ich dachte, ich wäre alleine so „Panne“. 🙂

      Na, versuch macht klug oder wie war das?! Es ist schon soviel von Leuten gemacht worden, nur durch glauben. Hätte ja auch wenigstens ein bisschen klappen können.
      Ich habe es aber auch gerne gelesen und schaue nun etwas tiefer in die Materie. 🙂

      LG

  5. Das klingt auf jeden Fall interessant, aber ich wüsste nicht, ob ich es mir wirklich kaufen würde.

    Gruss
    Natascha

  6. Mich spricht das Buch nicht an, aber ich bin auch nicht die Zielgruppe (da ich eh schlank bin).
    Ich denke aber, dass jede Veränderung zunächst im Kopf mit der bewussten Entscheidung und einer klaren Zielsetzung beginnt. Wenn ich keinen Leidensdruck verspüre und/oder kein konkretes Ziel habe, werde ich auch nichts verändern.
    Beim Essen ist ja auch vieles Gewohnheit.
    Wenn ich etwas verändern möchte, beginne ich immer klein. 🙂 Dann erreiche ich mein Ziel leichter und es kommt nicht so schnell zu Enttäuschungen und Demotivation. 🙂
    Liebe Grüße
    Julie von julie-en-voyage.com

  7. Auch wenn abnehmen ein Thema ist was weit von mir entfernt ist, finde ich das wirklich spannend und einen ganz schön anderen Ansatz. Danke dass du darauf aufmerksam gemacht hast und so eine gute einschätzung dazu verfasst!

  8. Mensch, das hört sich echt gut an 🙂 die Idee, die dahinter steckt ist nicht schlecht 🙂 Das schaue ich mir auf jeden Fall genauer an 🙂 Danke für die Vorstellung!

    Liebst,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.